Wechseljahre

In unserem heutigen Blog möchten wir Sie ein wenig über die Wechseljahre der Frau informieren.

Die Übergangsphase vor und nach der Menopause wird Wechseljahre genannt. Der Zeitpunkt nach der letzten Regelblutung wird Menopause genannt. Dieser befindet sich laut Definition 12 Monate nach der letzten ovariell ausgelösten Blutung.

Dieser Vorgang ist ein physiologischer Vorgang, bei dem die Eierstöcke in der Hormonproduktion nachlassen.

Wann müssen Frauen mit der Menopause rechnen?

Zwischen dem 45. und 60. Lebensjahr stellt sich im Normalfall die Menopause ein. Sie kann sich aber auch vor und nach diesem Zeitraum einstellen. Die Gründe hierfür möchten wir Ihnen im Folgenden auflisten:

Gründe für eine verfrühte Menopause:

  • Rauchen
  • Unterernährung
  • Untergewicht
  • Hormonbehandlungen (mit Hormonpräparaten)
  • Bestrahlung
  • Entfernung der Eierstöcke
  • u.A.

Unter Anderem kann regelmäßiger Alkoholkonsum die Menopause verzögern.

Welchen Einfluss haben Wechseljahrbeschwerden auf mein Leben?

In den Übergangsphasen haben viele Frauen Beschwerden, die in schwereren Fällen das Leben sehr stark beeinflussen.

Hier haben wir eine Übersicht aufgelistet:

  • Migräne
  • Osteoporose
  • Haarausfall
  • Hitzewallungen
  • Nachtschweiß
  • Stimmungsschwankungen und Depressivität

Viele Frauen leiden sehr unter den Begleiterscheinungen der Wechseljahre. Oft wird eine, sich aus dem Nichts entwickelnde, Hitzewelle beschrieben mit darauffolgenden Schweißausbrüchen, die in wenigen Sekunden die Kleidung durchnässen. Passiert dies an öffentlichen Plätzen oder beim Besuch von Freunden, ist es oft schwierig bis unmöglich seine Kleidung zu wechseln. Das ist natürlich sehr unangenehm und schränkt das Wohlbefinden empfindlich ein. Es entwickeln sich Ängste aus dem Haus zu gehen und die Probleme bestimmen jeden Tag. Ausserdem kostet die Hitze- und Schweißproduktion sehr viel Energie und führt zur Ermüdung.

Frauen, die zudem unter Stimmungsschwankungen leiden, erkennen sich selbst nicht wieder, da sie ohne Grund zu weinen beginnen oder übertrieben euphorisch sind. Dies ist ebenfalls häufig eine grosse Belastung für die Mitmenschen und die Betroffene selbst.

Sollten Sie selber an Wechseljahrsbeschwerden leiden, geben Sie nicht auf bei der Suche nach Hilfe.

Auch wir können Ihnen helfen Ihr Leben lebenswerter zu machen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne via info@migraene-praxis.de oder rufen Sie uns an unter der +49 4953 1616.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?